Christoph Giesa: Gefährliche Bürger

02. März 2016 (20:00 Uhr - Café Alibi)
Christoph Giesa

Die Journalisten Liane Bednarz und Christoph Giesa haben ein Buch über den Hintergrund des aktuellen Aufstiegs rechter Bewegungen wie Pegida oder AfD geschrieben. Sie untersuchen Phänomene der sprachlichen Subversion im öffentlichen Diskurs. So thematisieren sie ein Bürgertum, das autoritäres und antiliberales Denken für sich entdeckt. Bednarz und Giesa analysieren, wie die neue Rechte arbeitet, welche Strategien und welche Politik sie verfolgt. Wir fragen bei Ko-Autor Christoph Giesa nach.

(Bild: © Kasper Fuglsang)