Christoph Wulf: Europäische und islamisch geprägte Länder im Dialog

09. Mai 2007 (20:00 Uhr - Horns Erben)
Christoph Wulf

Der an der FU Berlin lehrende Professor für Erziehungswissenschaft und Anthropologe Christoph Wulf war am 9. Mai 2007 im Thomasius Club zu Gast. Er ist Mitherausgeber des Buches „Europäische und islamisch geprägte Länder im Dialog. Gewalt, Religion und interkulturelle Verständigung“ und neben zahlreichen anderen Tätigkeiten auch Vorsitzender der Erziehungskommission der UNESCO.
Das in einem internationalen Projekt entstandene und von höchster Stelle finanzierte Buch (UNESCO, Auswärtiges Amt) und sein Herausgeber versprechen interessante Einblicke in die (Un-)Möglichkeiten und Perspektiven interkultureller Verständigung.