Yvonne Spielmann: Hybridkultur

20. April 2011 (20:00 Uhr - Horns Erben)
Yvonne Spielmann

Hybridkultur bezeichnet die Verknüpfung von Einflüssen und Komponenten verschiedener Medien, kultureller Kontexte und Diskurszusammenhänge. Yvonne Spielmann, die in an der Universität von Westschottland über ‚Neue Medien‘ forscht, thematisiert die Hybridkultur sowohl von der ästhetischen wie von der kulturwissenschaftlichen Seite. Sie vertritt die These, dass Hybridation eine zeitgemäße Strategie der ästhetischen Intervention in international agierenden Medienindustrien darstellt, wie Ihr Buch unter anderem am Beispiel Japan zeigt.