Team & Unterstützer*innen

Team des Thomasius Club, v. l. n. r.: Marit Heuß, Uta Karstein, Ringo Rösener, Thomas Schmidt-Lux, Christian Lamp, Anton Marchel, Caroline Bergter, Alexander Hollstein und Annika M. Schadewaldt. Foto: Thomas Kademann

Aktiv im Thomasius Club:

Caroline Bergter
Marit Heuß
Alexander Hollstein
Uta Karstein
Christian Lamp
Anton Marchel
Ringo Rösener
Annika M. Schadewaldt
Thomas Schmidt-Lux

Der Thomasius Club wird unterstützt von:

Institut für Kulturwissenschaften der Universität Leipzig

Beethovenstr. 15
04107 Leipzig
sozphil.uni-leipzig.de/institut-fuer-kulturwissenschaften

Das Institut für Kulturwissenschaften in Leipzig verbindet in Forschung und Lehre Perspektiven der Kulturphilosophie, der Kultur- und Gesellschaftsgeschichte, der Kultursoziologie und des Kulturmanagements und der Kulturfeldanalyse. Im Zentrum von Lehre und Forschung am Institut für Kulturwissenschaften steht die Analyse der Kultur moderner Gesellschaften vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart.

Universitätsbibliothek Leipzig

UBL Logo

Beethovenstr. 6
04107 Leipzig
ub.uni-leipzig.de

Die Universitätsbibliothek Leipzig betreibt in ihrem ältesten Gebäude, der Bibliotheca Albertina, ein Kulturprogramm, zu dem wesentlich Ausstellungen und Vorträge sowie Diskussionsveranstaltungen gehören. Kern des Programms ist die Vermittlung wissenschaftlicher Arbeit, ihrer Protagonisten und Thesen. Seit 2015 hat die Bibliotheca Albertina mit dem Café Alibi einen attraktiven Raum für öffentliche Veranstaltungen zur Wissenschaftsvermittlung. Diese Möglichkeit nutzt auch der Thomasius-Club.

In Medienpartnerschaft mit L.I.S.A. – Wissenschaftsportal der Gerda Henkel Stiftung

L.I.S.A. – Wissenschaftsportal der Gerda Henkel Stiftung Logo
Gerda Henkel Stiftung, Malkastenstraße 15
40211 Düsseldorf

Die Gerda Henkel Stiftung ist seit 2015 Unterstützerin des Thomasius-Club. Mittelpunkt der Fördertätigkeit ist die Unterstützung deutscher und ausländischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf dem Gebiet der Historischen Geisteswissenschaften.
Mit dem interaktiven und multimedialen Wissenschaftsportal L.I.S.A. bietet die Gerda Henkel Stiftung eine Online-Plattform für Austausch, Zusammenarbeit und Netzwerkbildung in den Historischen Geisteswissenschaften. Auch die Podcasts des Thomasius-Club werden dort angeboten. Das Akronym L.I.S.A. nimmt die zentralen Möglichkeiten des Portals auf: Lesen, Informieren, Schreiben und Austauschen. Nicht zuletzt erinnert L.I.S.A. an die Gründerin der Gerda Henkel Stiftung, Frau Lisa Maskell, die 1976 zum Gedenken an ihre Mutter, Gerda Henkel, die Stiftung ins Leben rief.