Willkommen beim Thomasius Club

Nächste Veranstaltung des Thomasius Clubs am 12. Dezember 2018:

Andreas Platthaus (Foto: Wolfgang Eilmes) Andreas Platthaus: Krieg geht weiter

1918 beginnt das 20. Jahrhundert: Ein Weltkrieg geht zu Ende, ein zweiter wird vorbereitet. Diesen Moment wählt der Journalist und Historiker Andreas Platthaus für einen genauen Blick auf die deutsche Geschichte zwischen Waffenstillstand, Revolution, Republikgründung und Versailler Friedensvertrag. Wir fragen nach dem Übergang von alten in neue Konflikte, und nach den damit verbundenen Illusionen.

(Foto: Wolfgang Eilmes)


weitere Veranstaltungen »



  • Ulrich Bröckling: Das unternehmerische Selbst. Soziologie einer Subjektivierungsform

    http://www.thomasius-club.de/wp-content/uploads/2012/02/broeckling.jpg

    das Leit- und Schreckbild des kategorischen Imperativs der Gegenwart „Handle unternehmerisch!“ analysiert. […]

    Ulrich Bröckling: Das unternehmerische Selbst. Soziologie einer Subjektivierungsform
  • Holger Schulze: Sound Studies: Traditionen – Methoden – Desiderate. Eine Einführung

    http://www.thomasius-club.de/wp-content/uploads/2012/01/schulze.jpg

    m 12. November 2008 war der Komparatist und Kulturwissenschaftler Holger Schulze zu Gast im Thomasius Club. Das Gespräch widmete sich seinem Band Sound Studies: Traditionen – Methoden – Desiderate. Eine Einführung. H ...

    Holger Schulze: Sound Studies: Traditionen – Methoden – Desiderate. Eine Einführung
  • Vincent von Wroblewsky: Französisches Denken

    http://www.thomasius-club.de/wp-content/uploads/2016/01/wroblewsky-100-100x134.jpg

    n der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts war das französische Denken in beiden deutschen Staaten sehr präsent: Der Existentialismus von Jean-Paul Sartre, der Feminismus von Simone de Beauvoir prägte die Nachkriegszeit. Späte ...

    Vincent von Wroblewsky: Französisches Denken
  • Pirmin Stekeler Weithofer: Philosophiegeschichte

    http://www.thomasius-club.de/wp-content/uploads/2012/02/stekeler.jpg

    m 11. Juli 2007 war Pirmin Stekeler Weithofer im Thomasius Club zu Gast. Der Leipziger Philosoph hat Ende 2006 ein Buch veröffentlicht, das den zunächst wenig Neues versprechenden Namen „Philosophiegeschichte“ trägt. Allerd ...

    Pirmin Stekeler Weithofer: Philosophiegeschichte
  • Siegfried Zielinski: Variantology

    http://www.thomasius-club.de/wp-content/uploads/2012/01/zielinski.jpg

    m 16. Februar 2011 unternahm der Thomasius Club eine Abenteuerreise in die Geschichte der Medien. Als Professor für Medientheorie an der Universität der Künste Berlin betreibt Siegfried Zielinski eine unkonventionelle Archäolo ...

    Siegfried Zielinski: Variantology
  • Willi Winkler: Luther als Rebell

    http://www.thomasius-club.de/wp-content/uploads/2016/12/Winkler-100x136.png

    modern, weil er protestierte: ein konservativer Revolutionär. Das jedenfalls ist Willi Winklers Sicht auf Luther: ein politischer, selbstbewusster und religiöser Querkopf, der vor Kaiser und Papst keine Angst hat. Luther verkö ...

    Willi Winkler: Luther als Rebell
  • Heribert Tommek: »Moskauer Schriften und Briefe« von Jacob Michael Reinhold Lenz

    http://www.thomasius-club.de/wp-content/uploads/2012/01/tommek.jpg

    u Gast am 19. März 2008 war der Germanist Heribert Tommek von der Universität Regensburg. Er widmet sich der bisher zu Unrecht als unproduktiv und von Armut und Trinkgelagen bestimmt betrachteten Schaffensperiode des Sturm und D ...

    Heribert Tommek: »Moskauer Schriften und Briefe« von Jacob Michael Reinhold Lenz
  • Carlos Spoerhase: Bücher dick und dünn

    http://www.thomasius-club.de/wp-content/uploads/2017/01/Spoerhase-100x129.png

    ie hängen Textlänge und Volumen des Buches zusammen? Der Mainzer Germanist Carlos Spoerhase ist schon länger mit Fragen über das Buch und dessen Körper beschäftigt. Er arbeitet am Gutenberg-Institut für Weltliteratur und sc ...

    Carlos Spoerhase: Bücher dick und dünn
  • Matthias Middell: Weltgeschichtsschreibung im Zeitalter der Verfachlichung und Professionalisierung

    http://www.thomasius-club.de/wp-content/uploads/2012/02/middell.jpg

    ast am 11. April 2007 war der Leipziger Kulturhistoriker Matthias Middell. In seinem Buch „Weltgeschichtsschreibung im Zeitalter der Verfachlichung und Professionalisierung. Das Leipziger Institut für Kultur- und Universalgesch ...

    Matthias Middell: Weltgeschichtsschreibung im Zeitalter der Verfachlichung und Professionalisierung
  • Wilhelm Schmid: Dem Leben Sinn geben

    http://www.thomasius-club.de/wp-content/uploads/2013/08/wilhelm_schmid.png

    b man Sinn finden kann, ist schwer zu sagen: Man müsste ihn objektiv erkennen können. Wilhelm Schmid vertritt aber in seinem jüngsten Buch die These, dass er gegeben werden kann. Dem Leben Sinn zu geben, ist in seinen Augen ein ...

    Wilhelm Schmid: Dem Leben Sinn geben

Rückblick auf vergangene Veranstaltungen