Willkommen beim Thomasius Club

Nächste Veranstaltung des Thomasius Clubs am 06. Juni 2018:

Sacha Szabo (Bild: © Conny Ehm) Sacha Szabo: Jenseits des Alltags

Sie sind bunt, laut, voll und vor allem Orte, die von den Verpflichtungen des Alltags befreien: Jahrmärkte, Kirmes- und Freizeitparks. Normen des Alltags werden hier buchstäblich auf den Kopf gestellt, und Technik wird zum Mittel lustvoller Selbsterfahrung.

Der Unterhaltungswissenschaftler Sacha Szabo beschreibt in seiner Sozialanalyse des Vergnügens den Wandel dieser Amüsierwelten und warum sie heute an den Rand der Städte verbannt wurden, wie der Leipziger Vergnügungspark Belantis. Wir fragen nach dem Sinn von Populärkultur und wie hedonistisch die Wissenschaft sein darf.

(Bild: © Conny Ehm)


weitere Veranstaltungen »



  • Martin Saar: Die Immanenz der Macht

    http://www.thomasius-club.de/wp-content/uploads/2013/08/martin_saar.png

    Die Gesellschaft ändert sich ständig. Muss da eine politische Theorie aus dem 17. Jahrhundert für die Gegenwart nicht angestaubt und überholt anmuten? Was kann uns Heutigen eine fast 400 Jahre alte Theorie für zeitgenössisc ...

    Martin Saar: Die Immanenz der Macht
  • Ulrich Raulff: Kreis ohne Meister

    http://www.thomasius-club.de/wp-content/uploads/2012/01/raulff.jpg

    Der Historiker und Journalist Ulrich Raulff war am 10. November 2010 beim „Thomasius-Club im Exil“ im Haus des Buches zu Gast. In seiner viel gelobten Studie Kreis ohne Meister zeichnet der Autor das unmittelbare Nachleben de ...

    Ulrich Raulff: Kreis ohne Meister
  • Brigitta Boveland: Exil und Identität. Österreichisch-jüdische Emigranten in New York und ihre Suche nach der verlorenen Heimat

    http://www.thomasius-club.de/wp-content/uploads/2012/02/boveland.jpg

    Am 13. März 2007 war die in Zürich lehrende Umweltpsychologin Brigitta Boveland im Thomasius Club zu Gast. Die zu sozialräumlicher Stadtentwicklung und Place Identity forschende Wissenschaftlerin hat mit ihrem 2006 erschienene ...

    Brigitta Boveland: Exil und Identität. Österreichisch-jüdische Emigranten in New York und ihre Suche nach der verlorenen Heimat
  • Kristina Musholt: Sich selbst denken

    http://www.thomasius-club.de/wp-content/uploads/2017/06/Musholt-100x131.png

    „Sich selbst denken“ ist der Titel des letzten, auf Englisch erschienenen Buchs der Leipziger Professorin für Kognitive Anthropologie. Musholt beschäftigt sich mit der Entwicklung von Erklärungsmodellen zum menschl ...

    Kristina Musholt: Sich selbst denken
  • Valentin Groebner: Das Mittelalter hört nicht auf. Über historisches Erzählen

    http://www.thomasius-club.de/wp-content/uploads/2012/01/groebner.jpg

    Am 11. Februar 2009 war der Mittelalterhistoriker Valentin Groebner aus Luzern zu Gast im Thomasius-Club. In seinem durchweg gelobten Buch Das Mittelalter hört nicht auf. Über historisches Erzählen nähert er sich dem Mythos M ...

    Valentin Groebner: Das Mittelalter hört nicht auf. Über historisches Erzählen
  • Helen Watanabe-O’Kelly: Frauen und Hofkultur in der Frühen Neuzeit

    http://www.thomasius-club.de/wp-content/uploads/2016/03/Helen-Watanabe-O_Kelly-100-100x130.png

    Im Zentrum der Forschungen von Helen Watanabe-O’Kelly steht die Rolle der Frau im Machtgefüge des Hofes vom 15. bis zum 18. Jahrhundert – sei es als Gemahlin, Mätresse oder Schwiegermutter. Wie konnte sich eine Frau in ...

    Helen Watanabe-O’Kelly: Frauen und Hofkultur in der Frühen Neuzeit
  • Sybille Krämer: Engel haben keinen Erfolg

    http://www.thomasius-club.de/wp-content/uploads/2015/10/Kraemer100-100x149.jpg

    Die Berliner Philosophin spricht über Engel und Erotik, wenn Sie über Kommunikation nachdenkt. Ihre „Kleine Metaphysik der Medialität“ (2008) wurde ins Englische und Japanische übersetzt. In Deutschland hat Prof. ...

    Sybille Krämer: Engel haben keinen Erfolg
  • Friedrich Forssman: Schriftästhetik und Kultur

    http://www.thomasius-club.de/wp-content/uploads/2013/08/friedrich_forssmann.png

    Neue technische Medien verändern Lese- und Schreibweisen. Sind sie deshalb gleich ein Grund für Kulturpessimismus? Dazu, wie Schriftästhetik zu diesen Veränderungen beiträgt und sie einholt, nimmt Friedrich Forssman Stellung ...

    Friedrich Forssman: Schriftästhetik und Kultur
  • Willi Winkler: Luther als Rebell

    http://www.thomasius-club.de/wp-content/uploads/2016/12/Winkler-100x136.png

    Luther war (unbeabsichtigt) modern, weil er protestierte: ein konservativer Revolutionär. Das jedenfalls ist Willi Winklers Sicht auf Luther: ein politischer, selbstbewusster und religiöser Querkopf, der vor Kaiser und Papst ke ...

    Willi Winkler: Luther als Rebell
  • Annette Schad-Seifert: Geschichte und Diskurs der Männlichkeit im modernen Japan

    http://www.thomasius-club.de/wp-content/uploads/2012/01/schad-seifert-100x150.jpg

    Zu Gast am 11. Juni 2008 war die Japanologin an der Universität Düsseldorf Annette Schad-Seifert. Die ausgewiesene Kennerin der japanischen Kultur und Sprache ermöglicht in ihrem Buch Geschichte und Diskurs der Männlichkeit i ...

    Annette Schad-Seifert: Geschichte und Diskurs der Männlichkeit im modernen Japan

Rückblick auf vergangene Veranstaltungen