Willkommen beim Thomasius Club

Nächste Veranstaltung des Thomasius Clubs am 15. Mai 2019:

Elisabeth Burr: Sprachressourcen

Sprache kann untersucht werden, auch mit großem Abstand und computergestützter Technik. Dazu braucht es digitaler Sprachressourcen. Das ist aber nur die eine Seite der Medaille, denn von digitalen Sprachressourcen hängt nicht nur ein großer Teil der technologischen Entwicklung ab, sondern auch das „Weiterleben“ ganzer Kulturen. Die Leipziger Romanistin Burr ist als Sprachforscherin eine Anwältin der Digital Humanities in Deutschland. Ihre jährliche Sommeruniversität über „Kulturen und Technologien“ strahlt weltweit aus. Wir fragen nach, worin der Gewinn ihres Ansatzes liegt und was man über Sprachpolitik daraus lernen kann.


weitere Veranstaltungen »



  • Richard Faber: Deutschbewusstes Judentum und jüdischbewusstes Deutschtum. Der Historische und Politische Theologe Hans-Joachim Schoeps

    http://www.thomasius-club.de/wp-content/uploads/2012/01/faber.jpg

    einen Wissenschaftler beschrieben, der in der deutschen Geschichte in besonderer Weise immer zwischen allen Stühlen saß. Der Theologe Schoeps (1909-1980) […]

    Richard Faber: Deutschbewusstes Judentum und jüdischbewusstes Deutschtum. Der Historische und Politische Theologe Hans-Joachim Schoeps
  • Christoph Giesa: Gefährliche Bürger

    http://www.thomasius-club.de/wp-content/uploads/2016/01/giesa-100-100x133.png

    ie Journalisten Liane Bednarz und Christoph Giesa haben ein Buch über den Hintergrund des aktuellen Aufstiegs rechter Bewegungen wie Pegida oder AfD geschrieben. Sie untersuchen Phänomene der sprachlichen Subversion im öffentli ...

    Christoph Giesa: Gefährliche Bürger
  • Sebastian Gießmann: Netzwerkerei

    http://www.thomasius-club.de/wp-content/uploads/2016/10/sebastian_giessmann-100x130.jpg

    . Der Forscher an der Universität Siegen macht Netzwerke auch zu seinem Thema, genauer: „Die Verbundenheit der Dinge“. So heißt sein Buch, das gerade in zweiter Auflage erschienen ist und einen kulturhistorischen Bog ...

    Sebastian Gießmann: Netzwerkerei
  • Sebastian Knell: Länger leben wozu?

    http://www.thomasius-club.de/wp-content/uploads/2015/10/Knell100-2-100x131.jpg

    ie menschliche Lebenszeit beträgt heute maximal 120 Jahre. Was würde geschehen, wenn unser Leben über diese Zeitspanne hinaus verlängert werden könnte? Mit den möglichen Konsequenzen dieses Projekts beschäftigt sich der Bon ...

    Sebastian Knell: Länger leben wozu?
  • Vincent von Wroblewsky: Französisches Denken

    http://www.thomasius-club.de/wp-content/uploads/2016/01/wroblewsky-100-100x134.jpg

    n der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts war das französische Denken in beiden deutschen Staaten sehr präsent: Der Existentialismus von Jean-Paul Sartre, der Feminismus von Simone de Beauvoir prägte die Nachkriegszeit. Späte ...

    Vincent von Wroblewsky: Französisches Denken
  • Marc Rölli: Die Franzosen und die Kunst

    http://www.thomasius-club.de/wp-content/uploads/2016/12/Roelli-100x130.png

    er seit 2015 an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig lehrende Philosoph Marc Rölli ist Kenner der zeitgenössischen französischen Philosophie und Ästhetik. In welchen Denkwelten begegnen sich Kunst und Philosoph ...

    Marc Rölli: Die Franzosen und die Kunst
  • Hans Joas: Menschenrechte

    http://www.thomasius-club.de/wp-content/uploads/2012/01/hans_joas.png

    #8222;Nur dann können wir uns mit der Vielfalt der Gattung Mensch und den Unterschieden unter den Menschen aussöhnen […], wenn wir uns wie durch eine außergewöhnliche Gnade bewußt werden, daß Menschen die Erde bewohnen und ...

    Hans Joas: Menschenrechte
  • Charlotte Schubert: Der hippokratische Eid. Medizin und Ethik von der Antike bis heute

    http://www.thomasius-club.de/wp-content/uploads/2012/02/schubert.jpg

    m Mittwoch, dem 8. November 2006 war Charlotte Schubert in der dritten Ausgabe des Thomasius Club zu Gast. Die Professorin für Alte Geschichte und Prorektorin für Lehre und Studium an der Universität Leipzig und ihr Buch „ ...

    Charlotte Schubert: Der hippokratische Eid. Medizin und Ethik von der Antike bis heute
  • Albrecht Betz: Intellektuelle und Kollaboration

    http://www.thomasius-club.de/wp-content/uploads/2012/01/betz.jpg

    u Gast im Thomasius-Club passend zum französischen Nationalfeiertag am 14. Juli 2010 war Albrecht Betz, der Literaturgeschichte in Aachen und Paris gelehrt hat. Betz hat zahlreiche Publikationen dem Feld der deutsch-französische ...

    Albrecht Betz: Intellektuelle und Kollaboration
  • Peter W. Marx: Ein theatralisches Zeitalter. Bürgerliche Selbstinszenierungen um 1900

    http://www.thomasius-club.de/wp-content/uploads/2012/01/marx.jpg

    untersucht er Darstellungen des Selbst auf und jenseits der Bühne. Die […]

    Peter W. Marx: Ein theatralisches Zeitalter. Bürgerliche Selbstinszenierungen um 1900

Rückblick auf vergangene Veranstaltungen