Dieter Burdorf: Zerbrechlichkeit

Dieter Burdorf: Zerbrechlichkeit

20. Oktober 2021 (20:00 Uhr – Café Alibi)

Zu Gast ist Dieter Burdorf vom Institut für Germanistik mit seinem Buch: „Zerbrechlichkeit. Über Fragmente in der Literatur.“

Zerbrechlichkeit ist ein wichtiges Thema der Literatur, wie die Lektüre-Essays dieses Buches zeigen. Es geht um zerstörte Tempel und Brücken, brennende Bibliotheken und Naturkatastrophen.

Nerea Vöing: Arbeit und Melancholie

Nerea Vöing: Arbeit und Melancholie

11. August 2021 (20:00 Uhr – Zoom/Publikum via Livestream)

Die Anforderungen in der Arbeitsgesellschaft haben sich in den letzten Jahrzehnten verändert. Die Folgeprobleme von Erwerbsarbeit wie Erschöpfung und Burnout sind allgegenwärtig. Wie sie auch in der Gegenwartsliteratur zunehmend zum Sujet werden, darüber schreibt die Paderborner Kulturwissenschaftlerin Nerea Vöing in ihrem Buch. Sie vergleicht ausgewählte Texte der Gegenwartsliteratur. Wir fragen nach, wie ausgerechnet die seit der Antike zur Feindin der Arbeit stilisierte Melancholie zum Vehikel literarischer Darstellung werden konnte.