Gunter Gebauer: Wir lieben Fußball

Gunter Gebauer: Wir lieben Fußball

06. Dezember 2017 (20:00 Uhr – Café Alibi)

Der Philosoph Gebauer ist Sportwissenschaftler und Linguist. Seine Themen berühren etwa den Fußball, den er für keineswegs gut verständlich hält. Aber was man nicht versteht, interessiert umso stärker. Allgemeiner gefragt: Was verbindet Sport, Spiel und Sprache? Auf seiner Webseite spricht Gebauer über „Mannsbilder“ und „Weibsbilder“ – wir finden hier viel Stoff für ein Gespräch. Die Moderation unterstütze Alexander Hollstein.


Kristina Musholt: Sich selbst denken

Kristina Musholt: Sich selbst denken

18. Oktober 2017 (20:00 Uhr – Café Alibi)

„Sich selbst denken“ ist der Titel des letzten, auf Englisch erschienenen Buchs der Leipziger Professorin für Kognitive Anthropologie. Musholt beschäftigt sich mit der Entwicklung von Erklärungsmodellen zum menschlichen Selbstbewusstsein sowie zu menschlichen Fähigkeiten der sozialen Kognition. Wie entwickelt sich unser Bewusstsein unserer selbst? Wie können wir uns in andere hineinversetzen? Und: Worin liegen Unterschiede und Gemeinsamkeiten von menschlichen und tierischen kognitiven Fähigkeiten? Wir versuchen, die Autorin zur Beantwortung solcher Fragen zu bewegen.


Nicolai Sinai: Der Koran

Nicolai Sinai: Der Koran

27. September 2017 (20:00 Uhr – Café Alibi)

Den Islam aus dem Koran zu verstehen wäre ein Kurzschluss, schreibt der Islamwissenschaftler Nicolai Sinai, der in Leipzig studiert hat und nun an der Universität Oxford lehrt. Dennoch bildet der Koran den grundlegenden Bezugspunkt von anderthalb Jahrtausenden islamischer Geistesgeschichte. Sinai entwirft ein Bild des gegenwärtigen Wissensstandes über Entstehung und Inhalt des Korans und zeigt, dass der Text schon immer auf ganz unterschiedliche Weise rezipiert wurde.