Ute Daniel: Akteure der Medienpolitik

Ute Daniel: Akteure der Medienpolitik

10. April 2019 (20:00 Uhr – Café Alibi)

Die Braunschweiger Kulturhistorikerin Daniel nennt ihr letztes Buch „Beziehungsgeschichten“ und erzählt darin von Presse, Zensur, Propaganda und Fernsehpolitik. An exemplarischen Fällen aus Deutschland und Großbritannien und über mehr als hundert Jahren wird ein Geflecht von Politik und Medien erkennbar, das sich noch heute beobachten lässt. Wir fragen auch nach der Aktualität dieser Studien in einer von „Fake News“ geprägten Gegenwart.


Andreas Platthaus: Krieg geht weiter

Andreas Platthaus: Krieg geht weiter

12. Dezember 2018 (20:00 Uhr – Café Alibi)

1918 beginnt das 20. Jahrhundert: Ein Weltkrieg geht zu Ende, ein zweiter wird vorbereitet. Diesen Moment wählt der Journalist und Historiker Andreas Platthaus für einen genauen Blick auf die deutsche Geschichte zwischen Waffenstillstand, Revolution, Republikgründung und Versailler Friedensvertrag. Wir fragen nach dem Übergang von alten in neue Konflikte, und nach den damit verbundenen Illusionen.


Christian Schmidt: Marx lesen

Christian Schmidt: Marx lesen

16. Mai 2018 (20:00 Uhr – Café Alibi)

Am 5. Mai 2018 jährt sich der Geburtstag von Karl Marx zum 200. Mal. Wir lassen uns von diesem Datum inspirieren und machen Marx zum Thema. Welche historische Bedeutung sollen wir ihm beimessen? Was hat sein Werk uns heute zu sagen? Worin liegen seine philosophischen und politischen Potentiale? Und wie ist die Faszination einzuschätzen, die Marx heute für viele wieder oder immer noch besitzt?
Der Leipziger Philosoph Christian Schmidt hat gerade eine neue Einführung in das Werk von Karl Marx veröffentlicht. Wir haben ihn zum Gespräch eingeladen.